Marcus Tandler

21. Münchner Zeitarbeitsmesse am 25.April in München

Am 25.April findet im Münchner Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit die 21. Münchner Zeitarbeitsmesse statt. Jobsuchende können sich dort bei 35 in München ansässigen Personaldienstleistern informieren, und auch direkt auf freie Stellen bewerben. Derer soll es auf der unter dem Motto “Job-Motor Zeitarbeit” stehenden Hausmesse auch reichlich geben – Die Aussteller versprechen Jobs über nahezu alle Branchen, Funktionen und Hierarchieebenen hinweg. Vor allem Ingenieure und IT-Spezialisten sind wie immer heiß begehrt!

Offizieller Partner dieser bemerkenswerten Aktion ist, wie auch schon im letzten Jahr, Stellenanzeigen.de. Eine wirklich excellente Kooperation für Herrn Weideneder, denn wo sonst kann man an einem einzigen Tag so viele Jobsuchende auf sein Jobportal aufmerksam machen?!

Letztes Jahr, also zum 20sten Jubiläum der Zeitarbeitsmesse kamen rekordverdächtige 3.500 Jobsuchende ins BIZ in der Münchner Kapuzinerstraße! Eine Zahl, die die Veranstalter dieses Jahr klar toppen wollen – wieso auch nicht, denn bei der derzeitigen Arbeitsmarktlage ist Zeitarbeit mehr als nur eine Alternative, sondern vielmehr eine Chance!

Die Zeitarbeitsbranche wächst auch stetig weiter, ziemlich unbeeindruckt von negativen Arbeitsmarktzahlen. So verkündete vergangenen Sonntag der Bundesverband Zeitarbeit, dass die durchschnittliche Zahl der Beschäftigten in Zeitarbeitsunternehmen bis Ende Juni des vergangenen Jahres um satte 14,3 Prozent auf insgesamt 343.000 gestiegen ist! Auf das Gesamtjahr bezogen wird sogar von ganzen 15 Prozent ausgegangen!
Vor allem der Dienstleistungssektor boomt, und auch höher qualifizierte Tätigkeiten werden zunehmend über Zeitarbeitsfirmen nachgefragt. Alleine der Anteil an technischen Berufen hat um rund 4 Prozent zugenommen!

Meiner Meinung nach profitieren die Zeitarbeitsfirmen vor allem durch die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, wodurch komplett neue Kundensegmente für den Einsatz von Zeitarbeitnehmern erschlossen werden konnten.
Nicht verwunderlich, dass seit der Reform 2004 die Zahl der Zeitarbeitsfirmen um ganze 4,5 Prozent auf 4.723 gestiegen ist!

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen: