Marcus Tandler

abGEZockt

Absolut off-topic, aber ich muss mir mal kurz Luft machen…
Ich hatte unlängst einen Brief von der GEZ im Briefkasten, mit der Bitte doch meine geschäftlich genutzten Rundfunkgeräte anzumelden. Da ich von zu Hause arbeite, und demnach meine privat bereits angemeldeten Geräte ja auch in meinem “Geschäft” stehen, wähnte ich mich bereits in Sicherheit… dennoch bin ich ja ein braver Bürger, und habe mal schnell dort angerufen, um die Sache vom Tisch zu haben – tolle Idee! 🙂

Eine absolut megapissige Frau Schloßhauer (sie wollte mir leider ihren Vornamen nicht nennen) erklärte mir, dass es total egal wäre, was ich denn alles schon angemeldet hätte, denn nun müsste ich meinen internetfähigen PC, der vormals praktisch gratis on-top war, zusätzlich anmelden! Naja, erklären ist etwas euphorisch ausgedrückt – die Dame drehte leicht am Rad, weil Sie alleine nicht mal verstand, dass “Marcus Tandler” und “Marcus Tandler Consulting” (wo auch immer sie diesen komischen Namenszusatz herhaben, so läuft mein Business ja auf meine Privatperson), und außerdem meine Adresse Innnere Wiener Str.5c gleichzeitig auch meine Büroanschrift ist, obwohl in ihren Unterlagen Innere Wiener Str.5 stand – was ja eine vollkommen andere Adresse ist… Und dann wurde sie immer pissiger, nur weil ich wirklich nicht ganz verstand, was ich denn nun zusätzlich anmelden müsse… Klar, die Jungs & Mädels im GEZ Callcenter werden wahrscheinlich in 50% aller Telefonate übelst zur Sau gemacht, weil wohl niemand wirklich den Sinn dieser abstrusen Gebühren versteht, und die GEZler einfach immer mehr wollen! Aber wenn man derartig schon in ein Gespräch geht, dann ist es wohl klar, dass das Telefonat irgendwann eskaliert!

Nach einem erneuten Anruf bei der Hotline, und einem weit freundlicherem Callcenter-Agent, konnte ich aber dann doch alles klären… So bezahle ich nun privat 51 Euro (!!) für mein Fernsehgerät + Autoradio (dabei schaue ich nicht mal fern!) und außerdem 5 Euro für meinen PC, obwohl ich dort weder Fernseh schaue noch Radio höre – 56 Euro im Monat also für effektiv nix! Das ist ja echt abgefahren! Kein Wunder, dass sich die GEZ teure TV Imagekampagnen leisten kann (bzw. muss… 🙂 …).

Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, wie das Bundesverfassungsgericht im Fall der “neuartigen Rundfunkempfangsgeräte” entscheiden wird – diesen Abzockern sollte man echt mal gerichtlich einen vorn Latz knallen (und dann bitte gleich so urteilen, dass sie die bisher eingezogenen Gebühren wieder zurückzahlen müssen 🙂 …)

Den Slogan “Schon GEZahlt?” sollten die GEZler besser in “Schon abGEZockt worden” umbenennen!

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen: