Marcus Tandler

Allesklar gibt weiter Gas

Die Siegburger Allesklar.com AG will umbedingt im Jobbörsen-Business mitmischen, und holt sich mit Christian Sauer ein wahres Urgestein des Online-Stellenanzeigen Vertriebs. Christian Sauer kommt ursprünglich vom übermächtigen Jobpiloten, wechselte dann zu JobScout24 und folgte schließlich Harald Lenz zu stellenanzeigen.de. Jetzt hat sich Allesklar Sauer gekrallt und setzt Ihn als Key Account Manager auf das Produkt Meinestadt.de, um dort fleißig Stellenanzeigen-Inserenten für die “etwas andere” Jobbörse zu begeistern. So ist Meinestadt.de ja mit den Jobbörsen, für die Sauer zuvor tätig war, nicht zu vergleichen – sondern vielmehr ein Städteportal, dass geradezu danach schreit auch mit aktuellen Stellenangeboten für die verschiedenen lokalen Märkte versorgt zu werden.

Was für den User durchaus Sinn macht, muss dem Personaler aber erstmal schmackhaft gemacht werden. Und auch hier geht Meinestadt.de neue Wege, und versucht Online-Stellenanzeigen mittels Pay-per-Click Abrechnung zu verkaufen – genau also die Logik, mit der Google wohl auch bei Google Local den Stellenanzeigen-Markt erobern will.

Eine “herkömmliche” Stellenanzeige zu durchaus billigeren Konditionen wie bei manchem Wettbewerber bietet Meinestadt.de selbstverständlich auch an, gerade wohl um Sauer die Überzeugungsarbeit bei seinen bestehenden Kunden ein wenig einfacher zu machen.

Für die Allesklar AG also ein wirklich guter Fang, so kenne ich Christian ja auch bereits seit geraumer Zeit. Bzgl. der Jobbörsen-Ambitionen bin ich allerdings ein wenig kritischer, so ist der Online-Jobbörsen Markt ja wirklich einer der derzeit am heftigst umkämpften im ganzen Internet, und der Personaler an sich, auch eher eine konservative Berufsgruppe, die sich nicht so einfach für neue Plattformen und vor allem neue Abrechnungslogiken begeistern lässt… Aber genau deswegen hat sich Allesklar ja einen derart erfahrenen Kämpfer geholt 🙂

Christian, ich wünsche Dir viel Erfolg!

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen: