Marcus Tandler

CareerBuilders Kampf mit dem Monster

Mein heutiges Kudos geht an Knight Ridder, seines Zeichens Chef des drittgrössten amerikanischen Zeitungsverlages. Mr. Ridder hat vor knapp 6 Jahren die damals zweitgrößte amerikanische Online-Jobbörse Careerbuilder.com gekauft, und mit der vor sich hin dümpelnden Jobbörse CareerPath gemerged.

Nun, 6 Jahre später, hat Careerbuilder das damals fast schon übermächtige Monster in fast allen Unternehmenskennzahlen eingeholt – nur der Umsatz ist beim Monster immer noch höher, was aber zugleich für die Investoren wohl DIE ausschlaggebenste Kennzahl sein dürfte 🙂
Careerbuilder.com veröffentlicht ja freiwillig (!!) seine Umsatzzahlen, und die sahen für die vergangenen vier Quartale garnicht mal so übel aus. So hat Careerbuilder.com letztes Jahr 545 Millionen Dollar erlöst – eine Summe, von der unsere heimischen Jobbörsen hier nur Träumen können… Aber naja, wir reden hier ja auch von einem Land, dass “ein paar” mal so groß wie Deutschland ist 🙂

Dennoch ist Careerbuilder.com immer noch nicht profitabel, was Angesichts solcher Umsatzzahlen kaum zu glauben ist (aber was sagt der Umsatz letztendlich schon aus…?!). FitzSimmons meinte vor 2 Monaten in einer Pressekonferenz gegenüber einem Analysten von Goldman Sachs, dass es auch dieses Jahr knapp werden könnte.

Aber wie auch immer – der Wert von Careerbuilder müsste an den Umsatzzahlen gemessen wohl knapp 900 Millionen Dollar betragen, was bedeuten würde, dass Mr. Ridders 1/3 Anteil mittlerweile eine ganze Stange wert ist! Kein schlechter ROI für ein 6 Jahres Investment!

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen: