Marcus Tandler

Des Joblogger Schimpftiraden

Hallo aus der Wüste! Ich bin noch immer in Las Vegas, aber Montag geht´s wieder in die winterliche Heimat… und dann bleib ich auch endlich mal ein wenig länger zu Hause (meinen Trip nach Sydney habe ich nun doch abgesagt). Obwohl man ja immer wenig Lust auf Deutschland bekommt, wenn man liest, was sich da gerade in der Heimat abspielt … 80% Steuer für Vielverdiener? Na gute Nacht Deutschland…

Es gab ein paar interessante Sachen in den letzten Tagen, die ich heute endlich mal in einem kleinen Roundup Blogpost aufbereiten kann.

Anfangen will ich mit den sechs Thesen zum Arbeitsmarkt der InternetWorld. Wer zu faul ist, sich durchzuklicken (wieder mal schön im Trend gleich 6 PageImpressions für nen halbseitigen Artikel…), hier die 6 Thesen:

      Fachkräftemangel bleibt
      Finanzkrise bleibt draußen
      Weiterbildung fehlt
      Work-Life-Balance kommt
      Kleinere Gehaltssprünge
      Bewerbung 2.0 kommt

Nix spektakuläres also, aber netter WriteUp. Aber so Sachen wie die Bewerbung 2.0 sehe ich etwas kritischer als die euphorische Redakteurin, denn gerade die großen Unternehmen freuen sich eher über Standardbewerbungen für ihre Bewerbermanagement Systeme, als aufwendige Flash-Animationen mit Video etc. etc. vor allem, wenn es sich nur um ne Praktikantenstelle handelt. Old-fashioned muss nicht immer schlecht sein.

Den Trend zu immer aufwändigeren Rekrutierungskampagnen haben die Jungs und Mädels von der IWB nicht erwähnt – der War for Talent geht in eine neue Runde, und die Grabenkämpfe, gerade um IT Profis & Ingenieure, werden immer verbissener. Sinner Schrader sucht gerade auch ziemlich händerringend IT Profis, und promoted auf der Süddeutschen online gerade ihre Microsite ITProfis-gesucht.de. Mässig lustiges Video zum Thema Body-Leasing, dazu auch noch vollkommen in Flash (mit einer netten Filesize…), so dass ein paar der willigen IT Profis auch schön wieder von der Seite bouncen… aber hauptsache mal wieder Kreativität bewiesen 🙂

Den Vogel schießt aber eindeutig JobsFürDeutschland.de ab – diese Typen wollen doch wirklich 1.000 Unternehmen finden, die doof genug sind knapp 5.000 Euro dafür zu bezahlen auf einer hoffnungslos mit Logos überfluteten Seite für 24 Monate dahinzudümpeln. Sach am geht´s noch? So soll das ganze am Ende aussehen – wer zahlt denn dafür soviel Geld? Und vor allem, wieso sollte diese Seite so hoch frequentiert sein? Nur weil man das Konzept der MillionDollarHomepage mehr schlecht als recht gierig kopiert? Wenn die Jungs wirklich die angestrebten 5 Millionen Euro mit diesem beschissenen Konzept verdienen ziehe ich echt meinen Hut…

Ebenfalls nen Rüffel gibt´s für Spirofrog, die nun auch eine händisches Mini-Affiliate Programm gestartet haben. 200 Euro gibt´s für ne vermittelte Stellenanzeige, dabei habe ich ja schon des öfteren gesagt, dass dieses Konzept einfach nicht funktioniert. Eine Stellenanzeige ist einfach kein én passánt Produkt, dass man via Affiliate Marketing verklopfen kann.
Klar würde man sich als Jobbörse wünschen, dass dieses Perpetuum Mobile funktionieren würde, und man so mehr oder weniger für 200 Euro ne mind. doppelt so teure Stellenanzeige reinbekommt, aber wenn nicht mal JobScout24 und Stellenanzeigen.de dieses Kunstück hinbekommen, wie soll es dann Spirofrog schaffen?
Lustigerweise wollte ich grad nachschauen, was eine Stellenanzeige bei Spirofrog eigentlich kostet, aber da die Seite so dermassen unübersichtlich ist, konnte ich meinen Wissensdurst leider nicht stillen… Man sollte doch eigentlich meinen, dass wenn man auf “Unternehmen” klickt, man die Möglichkeit offeriert bekommt, eine Stellenanzeige zu buchen… man freut sich zwar auf mich, aber außer der komischen Zeile “Hier BOX Registrierung für Unternehmen!!” (schön mit 2 Ausrufezeichen…), die nicht mal ein Link ist findet sich keine Möglichkeit ne Stellenanzeige zu schalten. Das ganze findet sich dann zwar wieder ohne Link unter “Mediadaten” (wo sonst sollte man es vermuten? … 🙂 …) – sorry Thomas, aber so wird das echt nix…
(und bitte entferne endlich mal die SessionIDs – die Seite ist ja wirklich die Google feindlichste Online Jobbörse…)

So, genug geschimpft – last but not least noch zwei Ankündigungen…
Franziska sucht Umfrageteilnehmer für ihre Umfrage zum Thema Personalmarketing – Einzige Vorraussetzung für die Teilnahme ist ein (vorraussichtlicher) Hochschulabschluss im Jahr 2004-2009 – auf wen das zutrifft, der Möge der lieben Franzi doch bitte helfen!

Und Alma Mater sucht scheinbar noch Partner für ihre Jobmobil Tour 2009 – ebenfalls untersützenswert.