Marcus Tandler

Die gefährlichsten Jobs der Welt

In der Bild gab es heute eine Aufstellung der 10 lebensgefährlichsten Berufe. Die Liste ist zwar insgesamt stimmig, und scheint auch durchaus so zu stimmen, aber leider liegt keine konkrete Studie oder jedwede Empirie zu Grunde, und führt lediglich halt die allgemein bekannten Gefahren des jeweiligen Jobs auf. Nur beim “Soldat“, der sich noch hinter der Berufsgruppe der Fensterputzer (!) einreiht, wird eine konkrete Statistik herangezogen, so sind seit 2002 über 40 (bei so ner kleinen Zahl hätte man doch wohl irgendwo auch ne konkrete Zahl ausgraben können…) Bundeswehr Soldaten gefallen! Aber es geht bei der Aufstellung wohl weniger um konkrete Statistiken, sondern halt generell, was allgemeinhin die gefährlichsten Berufe sind – so ist der Pilot auf der Liste, weil er halt ständig in der Luft, und demnach halt ständig in Gefahr ist, aber auch wenn Unfälle als Pilot zumeist tödlich ausgehen, so selten kommen derartige Unfälle glücklicherweise auch vor… insgesamt also eher enttäuschend… mich würde aber schon mal eine derartige Statistik interessieren – kennt vielleicht jemand von euch eine entsprechende Studie?

Ebenfalls erwähnenswert, und einen Hat-Tip wert -> Spirofrog spendet ab diesem Monat 30%(!) seines Anzeigenumsatzes mit Neukunden! Für jeden neuen Kunden also, der Stellenanzeigen auf der Spirofrog schaltet spendet die Jobbörse 30 % seines Umsatzes an den Deutscher Kinderschutzbund! Wirklich eine tolle Sache! Klar, kann man da jetzt laut “PR-Aktion” rufen, oder lästern, dass dies halt kein wirklicher Grund für Stellen schaltende Unternehmen sein dürfte, die ja (zurecht) eher auf die Performance der entsprechenden Anzeigen schielen etc… Aber wie auch immer -> wenn etwas Gutes dabei herumkommt, und so Geld für diesen guten Zweck gesammelt wird, egal wie hoch der Betrag ist -> es ist und bleibt eine gute & nachahmenswerte Sache!

Ansonsten will ich euch dann noch kurz mein neues Themenspecial hier im JOBlog zum Thema Outplacement Beratung ans Herz legen, und dann hier noch was zum lachen ->

Dilbert.com