Marcus Tandler

Eine neue Aufgabe für den Jobpiloten

Ja da schau an – der altehrwürdige Jobpilot erstrahlt in neuem Glanz (und der Tom hat´s mal wieder als erster entdeckt – Erster war der Marcus)! Nachdem das Monster den ehemaligen Marktführer Jobpilot im April 2004 gekauft hatte, wurde ja noch groß getönt, dass die Marke Jobpilot den Jahreswechsel nicht überleben würde, und vom Monster einverleibt werden wird – jetzt ist es knapp 9 Jahre später, und der Jobpilot darf sich sogar endlich mal wieder um einen frischen Anstrich freuen. Das Monster hat es einfach nie geschafft dieselbe Beliebtheit wie der Jobpilot zu erlangen. Selbst Jahre später sind Personalverantwortliche immer noch skeptisch gegenüber Monster, und lustigerweise performt der Jobpilot teilweise noch immer besser als das Monster – in der 2010er Profilo-Studie z.B. war die Resonanz auf Stellenausschreibungen auf Jobpilot 5% besser als auf Monster, und auch die Recherche in den Lebenslaufdatenbanken offenbarte eine höhere Zufriedenheit mit dem Jobpiloten, obwohl die Datenbanken bereits 2009 gemerged wurden… Wie so oft macht scheinbar die viel positivere Marken-Awareness hier den subjektiven Unterschied aus – ein ziemlicher Schlag ins Gesicht für das Monster.

Mit dem Relaunch geht es aber weniger um eine Reaktivierung des Jobpiloten, sondern scheinbar wird hier eher ein Traffic-Feeder für das Monster gebaut, denn die neue Version des Jobpiloten erinnert eher an einen SEO-optimierten Katalog, der endlich die ganzen Longtail Anfragen (wie bspl. “Stellengebote [Jobbezeichnung]” bzw. [Ort] oder auch die Kombination aus beiden) aus den SERPs fischen soll, um so Traffic auf die Monster´schen Stellenanzeigen zu leiten. Das Monster rankt ja nicht wirklich im Longtail, und wenn man sich diese live-getriggerten Suchergebnis-Landingpages anschaut, dann verwundert es auch nicht, wieso dies nicht der Fall ist. Mit der Ur-alten & trusted Jobpilot Domain kann man hier viel besser from scratch einen SEO Katalog aufsetzen, so dass man endlich auch mal vorne in den SERPs mitspielen kann.

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen: