Marcus Tandler

Gehalt bleibt Tabuthema in Deutschland

Via Grandmaster Kenk bin ich gerade auf den neuen StepStone Gehaltsreport 2011 gestossen. Der Report wurde bereits Anfang des Monats veröffentlicht, aber nachdem nicht mal der hauseigene StepStone Blog darüber berichtet hat, ist der Report irgendwie komplett an mir vorbeigegangen…

Die Umfrage, bei der insgesamt über 7.000 deutsche Fach- und Führungskräfte darüber Auskunft gegeben haben, ob und wenn ja, mit wem sie sich über ihre Einkünfte austauschen, kommt zu dem Ergebnis, dass gerade mal 16% der Deutschen offen über ihr Einkommen reden. Ein vergleichbar geringer Wert, verglichen mit anderen europäischen Ländern, wie bspl. Frankreich, wo dies immerhin 42% aller Befragten tun.

Wundert mich nicht wirklich, dass gerade in Deutschland dieser Wert so gering ist. Nur die Österreicher sind noch diskreter, so sprechen 2/3 der Befragten nicht mal mit den engsten Familienangehörigen über ihre Einkommenssituation. Ich gehe mal davon aus, dass sich dieses Verhalten in Österreich dieses Jahr ändern wird, so ist es ja seit Anfang des Jahres Pflicht in Österreich in Stellenanzeigen auch ein zu erwartendes Gehalt anzugeben – kein Grund also mehr übermässig diskret zu sein beim Thema Gehalt, wo nun quasi jeder nachrecherchieren kann, wieviel jemand anders verdient (zumindestens grob über den Daumen gepeilt).

Die ganze Studie, die insgesamt sehr gelungen und informativ ist, kann hier direkt bei StepStone kostenlos heruntergeladen werden.

Einige der Key-Facts hat StepStone noch in einer ziemlich coolen Infografik aufbereitet (kleiner Tipp -> es macht Sinn unter der IG eine Box mit dem embed-code der Grafik anzubieten) ->

Gehaltsreport Infografik