Marcus Tandler

Job als Animateur gefällig?

Arbeiten wo andere Leute Urlaub machen? Solche Jobs gibt es wohl nur sehr vereinzelt- der beliebteste ist aber eindeutig der des Animateurs! Animateure werden immer wichtiger, da gerade Cluburlauber unterhalten werden wollen, und etwas für Ihr hart verdientes Geld geboten haben wollen. Wieso sollte man auch sonst einen Cluburlaub buchen? Gerade die professionelle Kinderbetreuung spielt dabei die größte Rolle, so bieten mittlerweile fast alle Ferienclubs eine derartige an um gestressten Eltern die Möglichkeit zu geben auch mal ein wenig zu entspannen.
Und gerade diese Vielzahl an gestressten und geplagten Eltern, die in Herscharen in die Ferienclubs auf aller Welt einfallen steigert derzeit die Nachfrage nach professionellen Animateuren und Kinderbetreuern.
Gesucht werden vor allem Jüngere und Junggebliebene, denn der Job eines Animateurs ist wahrlich kein Zuckerschlecken, und schon gar kein Urlaub, denn den haben die anderen…
Idealkandidaten können sich gleich mehrere Monate (idealerweise von März bis November) aus dem Alltag verabschieden, und sind evtl. noch entsprechend ausgebildet, aber auch schon Erfahrungen im Vereinssport oder der Jugendbetreuung sind bei der Bewerbung als Animateur hilfreich. Ungebundenheist ist immer von Vorteil, vor allem weil man ja den Partner evtl. ein ganzes Jahr nicht zu Gesicht bekommen, außerdem sollte man flexibel und vor allem belastbar sein, denn wie schon gesagt, einen 12 Stunden Tag und faul in der Sonne liegen sollte niemand erwarten, wenn er sich für diesen Job bewirbt. Oh, und natürlich sollte man kinderlieb sein, aber das ist ja wohl klar.
Wer sich jetzt immer noch zum Animateur berufen fühlt, sollte sein Glück mal bei der TUI versuchen, die derzeit rund 60 Kinderbetreuer für Ferienclubs rund um die Welt suchen. Ruf Jugendreisen stellt sogar knapp 1.000 Mitarbeiter pro Saison ein, und sollte ebenfalls in Erwägung gezogen werden. Bei 1-2-Fly finden sich derzeit 80 offene Stellen, und Alltours bietet ebenfalls 50 Stellen für Animateure.
Also, nicht länger über Deutschland jammern, ein halbes Jahr ab in die Sonne, dann sieht es vielleicht schon wieder ganz anders hier in good´ol Germany aus 🙂

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen: