Marcus Tandler

Job&Karriere News Roundup

Heute habe ich mal wieder gleich mehrere interessante Sachen gefunden, daher ein kleiner Job&Karriere News Roundup:

Mehr Erfolg mit Social Networks
simplyHired zeigt mal wieder allen, wie man erfolgreich Social Media Marketing betreibt. simplyHired, die ja mySpace Jobs bieten mySpace Nutzern nun ein Widget an, mit dem man individuelle Jobsuchen direkt ins eigene mySpace Profil einbinden kann. Bisher wurde das Widget in über 600.000 (!!) mySpace Profile eingebunden – whoa! Das ist wirklich SMO at it´s best!
Mehr bei Cheezhead

Happy Birthday Hartz4
Hartz4 wird 5 Jahre alt – heute vor 5 Jahren präsentierte die „Kommission zum Abbau der Arbeitslosigkeit und zur Umstrukturierung der Bundesanstalt für Arbeit“ im Französischen Dom zu Berlin die Hartz-Reformen als Rezept für ein neues deutsches Jobwunder. VW Lustmolch Peter Hartz wollte damit innerhalb von 3 Jahren die Arbeitslosigkeit in Deutschland halbieren… nice try… heute ist er selber arbeitslos, aber wohl nicht wirklich selbst von Hartz4 betroffen – ein paar Luxusnutten wird er sich schon noch leisten können :-)
Mehr bei Focus Online

Immer mal was Neues
Herr Kenk hat einen tollen Artikel bzgl. der vielen Bäumchen-wechsel-Dich Spielchen, die derzeit in der deutschen Jobbörsen-Branche abgehen. Viel Hintergrundinformationen für alle Wissbegierigen – mehr als lesenswert!
Mehr bei Crosswater-Systems

Männer an den Herd
Im ersten Halbjahr wurden rund 200.000 Anträge auf Elterngeld genehmigt – nice!
Mehr bei der Netzeitung

Und wer in der nächsten Zeit ein Geschäftsessen hat, sollte mal bei Jo´s KarriereBibel vorbeischauen, da gibt´s nämlich den kleinen Knigge für Geschäftsessen (naja, “klein” ist gut – der Artikel ist meeeehr als umfangreich :-) ) – viel Spaß beim Lesen (und essen…)!

Eine Reaktion zu “Job&Karriere News Roundup”

  1. ich danke für so viel aufmerksamkeit – und den tipp zu herrn kenk!

    Karrierebibel am 16. August 2007 um 18:09 Uhr

Ihre Meinung dazu:

Bitte lesen Sie vorm kommentieren meine Nutzungsbedingungen!





Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird später nicht angezeigt. Kommentare können mit den üblichen HTML-Befehlen formatiert werden. Der Blogbetreiber behält sich allerdings vor, diese ungefragt zu löschen. Kommentare, die eine werbliche Absicht verfolgen – vor allem wenn diese als Werbung nicht kenntlich gemacht oder in der Absicht erstellt wurden, Betreiber und Leser über die wahre Absicht zu täuschen, werden ggf. in Rechnung gestellt.