Marcus Tandler

Kostenlose Stellenanzeigen für “Top-Positionen” bei Jobware

Dr. Randolph Vollmer läutet eine neue Runde im Kampf um die Vorherrschaft im Fach- und Führungskräftesegment bei Online-Jobbörsen ein.
Wie Jobware mitteilt, können Positionen im Vergütungsbereich oberhalb von 100.000 Euro p.a. ab nun kostenlos bei Jobware inseriert werden.
Wie bitte? War es nicht Vollmer, der immer vollmundig propagiert hat, dass kostenlose Angebote, selbst wenn es sich um Testangebote handelt, den Wettbewerb kaputt machen würden?
Mmmhh, vielleicht spürt auch Vollmer endlich den harten Wind im Online-Jobbörsen Wettbewerb – willkommen im wirklichen Leben Herr Dr.Vollmer.
Mich wundert aber dennoch, dass es gerade Jobware ist, der eine derartige Aktion startet, denn immerhin genießt Jobware immer noch ein excellentes Image als Jobbörse für Fach- und Führungskräfte – also genau das, wohin sich andere Jobbörsen gerade positionierungstechnisch hinbewegen.
Eine derartige Aktion hätte man eher von Herrn Weideneder (stellenanzeigen.de) oder Stepstone erwartet, die ja vor kurzem noch mit dem dem genauen Gegenteil, also (so gut wie) kostenlosen Stellenanzeigen für gewerbliche Stellen aufwartete.
Aber scheinbar ist Jobware doch mehr angeschlagen als man von außen sieht, und die Bereinigungswelle an Online-Jobbörsen ist noch nicht vorbei…

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen: