Marcus Tandler

Kreativ bewerben

Auf Mashable gibt´s heute eine nette Zusammenstellung neun sehr kreativer Lebensläufe. Ein non-Standard Lebenslauf ist eigentlich nicht gerade etwas, womit sich ein Personaler zu Begeisterungsstürmen hinreißen lässt, denn wenn das Ganze in ein Bewerber-Managementsystem eingepflegt werden will, hat man ja lieber einen standardmässigen Lebenslauf, als irgendwas hochkreatives, wo man erst die fürs BMS wichtigen Felder in mühsamer Handarbeit raustippen muss…

Dennoch ist es selbstverständlich gerade bei kreativen Berufen ein Muss entsprechend aus der Masse hervorzustechen! Und die von Mashable gesammelten Beispiele sind allesamt ziemlich sweet – vor allem Brandon Kleinmann´s doch sehr kreative Bewerbung via Facebook-Kurzpräsentation ist wirklich nen Click wert ->

Creative CV
Einfach mal auf sein Profil surfen, und entsprechend durchklicken – sehr sehr coole Idee!

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen:

6 Reaktionen zu “Kreativ bewerben”

  1. Gefällt mir. Auch wenn mich solche, ach so kreativen, Bewerbungen meist eher mißtrauisch machen. Oftmals steckt dahinter nicht allzuviel. Der Neue ist dann meist auch nur kurze Zeit im Unternehmen,.und die ganze Suche geht wieder von vorne los.

    herr_traeumi am 24. February 2011 um 22:25 Uhr
  2. Kreativ bewerben?
    Ich finde es toll, dass dieses Thema hier mal aufgegriffen wird.

    Selber habe ich es immer schrecklich gefunden, wenn eine Grafiker sich bei der Agentur bewirbt, mir eine e-Mail schickt mit 15 MB und Text im Word, ohne Tabstops.

    Die Facebook-Bilder an der Tafel finde ich auch klasse – die anderen Beispiele finde ich eher zu abgehoben.

    Ich muss mich seit diesem Monat auch wieder bewerben. Dabei suche ich als Werbekaufmann eine Stelle als Projektmanage in einer Agentur auf dem München/Stuttgart Äquator.
    Da ich Projektleiter bin und kein Kreativer – wie kreativ darf meine Bewerbung aussehen? Ich habe hier mal etwas zusammengestellt – freue mich aufs Feeback:
    http://www.werbe-kaufmann.de

    johannes tiemann am 2. March 2011 um 11:39 Uhr
  3. Es kommt ganz darauf an, in welcher Branche man sich bewirbt. Als Naturwissenschaftler muss man nicht unbedingt sehr kreativ vorgehen. In anderen Bereichen ist es fast ein MUSS.
    Zumindest kommt die Bewerbung von Brandon sympathisch herüber.

    Christine am 9. March 2011 um 18:28 Uhr
  4. [...] Zeitpunkt auf, können Arbeitgeber mitunter auch auf Schadensersatz klagen. Wer übrigens mal eine kreative Bewerbung sehen möchte, schaut mal bei Marcus [...]

    Wie bastel ich mir den passenden Lebenslauf | | blogaboutjob Jobs Karriere Recruiting Arbeit am 8. August 2011 um 10:46 Uhr
  5. [...] nicht nur das: Auf ein weiteres Gegen-Argument weist Marcus hin: In vielen Unternehmen werden Bewerber-Daten in standartisierte Bewerber-Management-Systeme [...]

    Welche Karriere-Trends brauchen wir wirklich? Teil 3: Bunte Lebensläufe automatisch generiert | Berufebilder by Simone Janson am 24. June 2012 um 07:20 Uhr
  6. [...] nicht nur das: Auf ein weiteres Gegen-Argument weist Marcus hin: In vielen Unternehmen werden Bewerber-Daten in standartisierte Bewerber-Management-Systeme [...]

    Welche Karriere-Trends brauchen wir wirklich? Teil 3: Bunte Lebensläufe automatisch generiert | B E R U F E B I L D E R am 7. November 2012 um 12:53 Uhr

Ihre Meinung dazu:

Bitte lesen Sie vorm kommentieren meine Nutzungsbedingungen!





Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird später nicht angezeigt. Kommentare können mit den üblichen HTML-Befehlen formatiert werden. Der Blogbetreiber behält sich allerdings vor, diese ungefragt zu löschen. Kommentare, die eine werbliche Absicht verfolgen – vor allem wenn diese als Werbung nicht kenntlich gemacht oder in der Absicht erstellt wurden, Betreiber und Leser über die wahre Absicht zu täuschen, werden ggf. in Rechnung gestellt.