Marcus Tandler

Laufbahner – die Zukunft des Online-Recruitings?

Es wurde ja schon viel über Sueddeutsche.de´s Laufbahner geschrieben, gebloggt & bestimmt auch hinter vorgehaltener Hand gemauschelt… Ich persönlich hatte mir bisher noch kein eigenes Bild gemacht, da ich nicht schon wieder irgendwo mein Profil hinterlegen wollte (was ja für gewöhnlich auch gleich mal wieder ne Stunde in Anspruch nimmt). Heute Nachmittag hatte ich dann aber endlich mal die Chance mir Laufbahner etwas anzuschauen, und zwar dank einer persönlichen Demo vom Laufbahner Cheffe höchstpersönlich -> der ehemaligen JobScout24 Galleonsfigur Harald Lenz!

Harald bastelt ja nun doch schon etwas länger für die Süddeutsche am Laufbahner, und genau das hat man im Gespräch auch gemerkt – da steckt wirklich ne Menge Herzblut seitens Harald drin, so leidenschaftlich erzählt er von seinen neuem Baby! Und ich muss sagen, das Ding ist einfach auch mal geil geworden! Jaja, ich weiß – Ihr kennt mich ja eher als schwer begeisterungsfähig, und rotzfrech, wenn es darum geht auf irgendwas rumzuhacken… aber die Demo hat mich echt begeistert! Auf Bewerber- wie auch auf Unternehmensseite ein super intuitiver Prozess, und alleine schon vom Konzept her, keine einfache neue Jobbörse, sondern vielmehr… mmhh… die Zukunft? Ich weiß, mein Blogger-Kollege Thorsten ist da evtl. ein wenig anderer Meinung, aber ich finde das System wirklich einfach saucool! Features wie die Timeline auf Bewerberseite, die Matching-Technologie (von niemand geringerem als den FAST Jungs!), die Möglichkeit für Unternehmen verdeckt Stellen auszuschreiben, und die Maxime, nur valide Unternehmen, und keine Personaldienstleister auf die Plattform zu lassen (ein Umstand, der ja gerade XING ein wenig das Genick gebrochen, und ne Menge verbrannte Erde bei den Personalern hinterlassen hat, da man scheinbar auf ausgeschriebene Stellen weniger Kontakt zu poteniellen Kandidaten, als zu umtriebigen Personaldienstleistern bekommen hat… ein Umstand der generell, wie auch die ganzen MLM-Glücksritter-Heinis bei XING extrem nervt!) – Laufbahner hat ne ganze Menge Innovationen im Gepäck, und könnte gerade in Zeiten wie diesen ne interessante Alternative für Personaler darstellen. Klar bedeuted dies für Personaler, trotz noch so einfacher Prozesse, einen gewissen Mehraufwand, aber gerade durch den enormen Mediendruck, der laut Harald noch bis zum Jahresende anhalten soll, werden derzeit einfach ne Menge Kandidaten auf die Plattform gespült! Mehr als 15.000 Leute sollen sich bereits registriert haben, was zwar wie ein schlechter Witz klingt, wenn doch das Monster mit hundertausenden ebensolchen Profilen & Lebensläufen wirbt, aber der Anspruch von Laufbahner liegt in einer hohen Qualität, vor allem durch Aktualität -> sprich der Lebenslauf-Einsteller wird jeden Monat aufs neue gefragt, ob er noch Interesse hat angesprochen zu werden. Da kramt der Personaler doch lieber dort, als im Monster´schen Keller der Karteileichen…

Auch die Kosten finde ich überschaubar, mit 500 Euro pro Monat (für kleine Unternehmen bis 300 Mitarbeitern), bis hin zu 1.250 Euro pro Monat für Konzerne, können ja anderswo gerade mal eine Stellenanzeige geschaltet werden, und dort gibt´s ne Flatrate. Ich habe aus Harald noch herausgekitzelt (sorry, dass ich es hier so bloggenderweise rausposaune Harald…), dass sie derzeit natürlich nicht ganz so listentreu sind, und Unternehmen anbieten bis Jahresende für 2.000 Euro flat das Ding auszutesten – ein Investment, was sich meiner Meinung nach gerade durch den enormen Mediendruck, und die täglich in Scharen neu dazustoßenden frischen Profile, ganz sicher lohnen wird! Für so nen Spottpreis, braucht es eigentlich nicht wirklich nen Vertrieb, aber Harald hat sich den Vertriebs-Bluthund Sven F. mit an Bord geholt – so dass ich mal davon ausgehe, dass sich das Ding in absehbarer Zeit auch mit ein paar mehr Firmen füllen wird (Thorsten hatte ja letzt enthüllt, dass eher eine magere Anzahl Unternehmen derzeit auf Laufbahner unterwegs sind). Also -> Hut ab Laufbahner – ich bin wirklich gespannt, wie sich das Ding entwickelt!