Marcus Tandler

Lesbische Mutter mit Hund sucht Job

Gleich zum Wochenanfang mal wieder ein Blick über den großen Teich. Und zwar neues, von SimplyHired, die immer mehr Ihren Erzrivalen Indeed.com abzuhängen scheinen. Aber nicht nur auf Basis der augenscheinlichen Anzahl an durchsuchbaren Stellenanzeigen, sondern hinsichtlich der zusätzlichen Features. Zwar punktete Indeed vor knapp 2 Wochen noch mit der Salary Search, die es erlaubt Gehälter einer bestimmten Berufsberzeichnung innerhalb einer Region miteinander zu vergleichen (in Amerika wird das für den Job zur Verfügung stehende Gehalt ja zumeist in den Stellenanzeigen publiziert). Damit erzeugte Indeed einen unglaublichen Medienhype, vor allem weil damit wirklich lustige Dinge bewerkstelligt werden konnten – z.B. wo man in einem bestimmten Beruf am meisten verdient, oder wieviel ein Web Designer mehr verdient , wenn er AJAX beherrscht, oder ob man nun im Irak oder Afghanistan mehr verdient etc.

SimplyHired setzt dagegen schon seit längerem auf öffentlichkeitswirksame Spezial-Jobsuchmaschinen, so gibt es bspl. schon länger eine Jobsuchmaschine für Mütterfreundliche Unternehmen, für Unternehmen, in denen Hunde willkommen sind, oder auch für Firmen, die schwule Mitarbeiter bevorzugen… wirklich ein Paradebeispiel für gutes Buzzmarketing, den die unterschiedlichen Jobsuchmaschinen, wurden in den der Zielgruppe jeweils zuträglichen Blogs, Zeitschriften und was weiß ich noch alles selbstverständlich hervorragend bewertet. Hierzulande werden neue Produkte ja eher durch sinnfreie und onlinephobe PR-Arbeit lanciert…

Und nun gibt es schon wieder eine neue Spezialsuche – nämlich die Jobsuchmaschine für Greyhairs -> sprich: 50+ ! Wer sich also mit über 50 noch zu jung zum golfen oder wahlweise sterben fühlt, kann dort sein Glück versuchen. Derzeit finden sich auch über 31.000 Stellenanzeigen in der Datenbank, die auf erfahrene Bewerber warten – nicht schlecht! So eine Suche würden sich bestimmt auch viele in Deutschland wünschen, auch wenn es hier wahrscheinlich weit weniger Jobs für diese Zielgruppe gibt, außerdem wäre eine solche Suchmaschine wahrscheinlich dank dem neuen Gleichbehandlungsgesetz sowieso illegal, immerhin würden damit ja jüngere Jobsuchende diskriminiert!… 🙂

Ich finde diese Spezial Jobsuchmaschinen auf jeden Fall wirklich cool, auch wenn man diese leider noch nicht miteinander verknüpfen kann – die in der Überschrift erwähnte über 50jährige lesbische Mutter mit Hund muss also noch alle 4 Suchen seperat bedienen… 🙂