Marcus Tandler

Marketing = Werbung?

Bettina von Stellenanzeigen.de hat mir eben erklärt, wie es denn zu meinem lustigen Suchergebnis vorgestern (-> Stellenanzeigen.de optimiert Treffgenauigkeit ??) kam, und das will ich euch selbstverständlich nicht vorenthalten… also habe ich Sie gebeten mir die ganze Sache nochmal kurz via Mail zusammenzufassen -> here you go :-)

Durch deinen Eintrag sind wir auf einen Fehler aufmerksam geworden, den wir aber natürlich sofort behoben haben! Zur Erklärung: uns ist ein Denkfehler unterlaufen, als wir für das Wort “Marketing” das Synonym “Werbung” definiert haben. Dadurch wird bei der Suche nach “Online Marketing” auch jede Anzeige gefunden, in der das Wort “ONLINE BeWERBUNG” vorkommt – Und damit natürlich ganz, ganz viele Anzeigen! Wir werden übrigens die Volltextsuche stetig weiter verbessern und hoffen, dass auch du dann irgendwann mit uns “zufrieden” bist ;-)

Wirklich ein lustiger Denkfehler, und noch lustiger, dass ich wirklich bei meiner ersten (und einzigen) Suchanfrage genau diesen Fehler finde :-)

Jetzt ist natürlich der JOBlogger´sche Jagdinstinkt geweckt – so werde ich zwischen den Jahren mal versuchen, noch ein paar Fehler in der Suche zu finden :-)

Vielen Dank aber auf jeden Fall, liebe Bettina, für die Aufklärung!

4 Reaktionen zu “Marketing = Werbung?”

  1. Gabs nicht genau diese Art von Fehlern vor vielen vielen Jahren beim Virtuellen Arbeitsmarkt (damals mit IT)?

    Und hat nicht schon damals die gesamte branche inkl. stellenanzeigen.de drüber gelacht? Was ist denn das für ne Suchmaschine die den semantischen unterschied zwischen Werbung und BEwerbung nicht KENNT? Versucht da jemand das Rad neu zu erfinden? Mal zur Erinnerung: es gibt FAST, Autonomy und Google … dann erstmal ne Weile nix. Mit einem von den Dreien wär das sicher nicht passiert … die haben nämlich die Ontologie bereits eingebaut.

    LG

    Yep

    Realyep am 20. December 2007 um 16:34 Uhr
  2. Hallo !
    Auch Google und Co haben mal klein angefangen oder ???
    Solange der Fehler bemerkt wurde ist es OK würde ich sagen. Und wenn nun alles gut funktioniert, na dann gut SUCH…
    Gruß Axel

    Axel F. am 21. December 2007 um 14:07 Uhr
  3. … meine stellenqanzeigen.de Quellen sprudeln andere Informationen: Demnach wurde die Pressemitteilung zu frühzeitig rausgehauen. Die Fehler, die den stellenanzeigen-Leuten übrigens bekannt waren, sollten zwischen den Jahren ausgebügelt werden. Ist halt unpraktisch, wenn jemand die Fehler vor dem Ausmerzen aufdeckt. Gut gemacht, Marcus :-)
    Schöne Weihnachten.

    Eva am 21. December 2007 um 22:34 Uhr
  4. So sorry, meine Lieblings-Keywords und dann ist hier auch noch von Optimierung die Rede. Da kann ich zwar nichts wirklich Erhellendes beitragen (und wenn doch, so wäre es Eigenwerbung ;-) ), möchte aber die Chance nicht vertun und stellenanzeigen.de, als auch dem Joblog, weiterhin viel Erfolg zu wünschen.

    marketing-blog.biz am 7. January 2008 um 17:38 Uhr

Ihre Meinung dazu:

Bitte lesen Sie vorm kommentieren meine Nutzungsbedingungen!





Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird später nicht angezeigt. Kommentare können mit den üblichen HTML-Befehlen formatiert werden. Der Blogbetreiber behält sich allerdings vor, diese ungefragt zu löschen. Kommentare, die eine werbliche Absicht verfolgen – vor allem wenn diese als Werbung nicht kenntlich gemacht oder in der Absicht erstellt wurden, Betreiber und Leser über die wahre Absicht zu täuschen, werden ggf. in Rechnung gestellt.