Marcus Tandler

Sind Facebook-Apps die besseren Jobbörsen?

Hui… soviele Invites für das neue Baby vom US-Monster -> BeKnown. Mindestens zehn Invites wurden mir heute schon auf meine Facebook Wall geklatscht – da scheint sich also etwas Größeres anzubahnen…

Auf den ersten Blick dachte ich erst, dass hier irgendjemand x-beliebiges einen BranchOut Klon gestartet hat, wurde ich erst dank Eva schlauer, die zuerst ebenfalls nicht auf das Monster getippt hätte.

Sieht auf jeden Fall recht schick aus, auch wenn das Ganze doch extrem nach BranchOut riecht & aussieht, aber gut kopiert ist ja immerhin besser als schlecht erfunden, und es steckt genug Innovation drin, dass hier auch niemand das Monster mit dem Doktor A.D. von und zu Guttenberg vergleichen kann.

Die Importfunktion ist ziemlich schick, und gerade die Verknüpfung mit LinkedIn macht extrem viel Sinn und spart Tipparbeit. Und auch die Möglichkeit ein anderes Bild als das Profilbild anzeigen zu lassen, macht Sinn, vor allem bei Leuten wie mir, die einen auf Facebook mit einem Urlaubs-Snapshot begrüßen *hihi*

Die beste Idee sind aber definitiv die Badges, also kleine Abzeichen, die man sich für diverse Sachen verdienen kann. Damit ist ja FourSquare quasi groß geworden, und jeder der schon einmal Diablo gezockt hat, weiß wie süchtig so etwas machen kann, auch wenn es hier einfach schick designte Badges sind, und keine mächtigen Zauberwaffen. Aber gerade solche Gamification Aspekte schaffen es derzeit eindeutig am besten eine entsprechende Loyalty der App-Nutzer zu erreichen, und diese zu animieren, die App auch an Freunde zu sharen, und somit die Userbase zu boosten.

Ein tolles Review zu BeKnown gibt´s bei Jim Stroud im Blog – surft mal rüber zu ihm!

Ich bin mal gespannt, wie sich BeKnown in den nächsten paar Tagen und Wochen so entwickelt, und ob sich evtl. sogar das mittlerweile auf eine sehr beachtliche Größe angewachsene BranchOut noch vom Thron stoßen lässt… ?! BranchOut hat ja vor ein paar Tagen in Indien richtig Gas gegeben, und man spricht dort bereits über einen offen ausgeführten Zweikampf mit dem Börsengänger LinkedIn! Ein wirklich super Zeitpunkt für Monster hier jetzt Gas zu geben, denn mit dieser App hat das Monster sogar eine gute Chance ein paar vormals alternativenloser BranchOut´er zu konvertieren! Halten wir mal die Install-Zahlen im Auge – das wird spannend!

Und zum Schluss noch ein freundliches Hallo an zwei neue Fische im Haifischbecken -> in der Schweiz versucht Tobias das deutsche Erfolgsmodell Experteer im Markt bekannt zu machen, und baut auf ein lokales Vertriebsteam, und lokale Recruiting-Kompetenz – was kann da schon schief gehen? Viel Erfolg Tobias!

Und auch Thomas, den ja sicherlich die meisten von euch von der Jobbörse Spirofrog kennen, hat ein neues Projekt an den Start gebracht -> Stellenangebote.net – auch hier kann wohl nicht wirklich viel schief gehen, denn mit so einer Sahne-Domain spielt sich das Spiel ja eindeutig leichter! Ist zwar noch net allzu schön, aber wer Thomas kennt, weiß ja, dass der Hardcore-Net(t)worker kaum schläft, und die ganze Zeit an seinen Projekten bastelt – auch Dir viel Erfolg Thomas!