Marcus Tandler

Stepstone übernimmt Jobfinder.at

Die Übernahmeschlacht geht in eine neue Runde: Wie heute bekannt wurde, übernimmt die Stepstone Deutschland AG die meines Wissens nach größte österreichische Jobbörse Jobfinder.at!
Guter Move von Stepstone, um die es ja seit der Übernahme durch Axel Springer vor knapp über 2 Jahren, etwas ruhiger wurde.

Die Schlacht verlagert sich nun scheinbar immer mehr auf das Netzwerk an ausländischen Partnerbörsen, um international rekrutierenden Unternehmen attraktive Pakete anbieten zu können. Auch wenn die Strategien unterschiedlicher nicht sein könnten: Monster setzt eher auf die Strategie der verbrannten Erde, und assimiliert ausländische Bündnispartner unter dem Monster Worldwide Brand. Stepstone hat ebenfalls viele Länder-Dependancen, bzw. ist Stepstone.de ja ein Ableger der norwegischen StepStone ASA. Zusätzlich unterhält StepStone aber noch Kooperationen mit anderen ausländischen Jobbörsen, die unter dem Schlagwort “the Network” gebündelt sind.
JobScout24 unterhält ebenfalls ein internationales Netzwerk, welches seit knapp eineinhalb Jahren unter dem fashy Namen “era” (European Recruitment Alliance) die Marktführer in den jeweiligen ausländischen Märkten unter einem Dach bündelt. Und genau dazu gehört (oder bzw. nun gehörte?) eben auch Jobfinder.at! Derzeit finden sich auf JobScout24 auch immer noch Stellenangebote von Jobfinder.at – da bin ich mal gespannt, wie lange das noch der Fall ist…

Auf jeden Fall wieder eine spannende Entwicklung! Ich frage mich aber auch, ob Jobware und Stellenanzeigen.de, die bspl. derzeit nur via Aktor Interactive länderübergreifende Stellenanzeigenbuchungen anbieten, noch auf den Zug aufspringen, und ebenfalls internationale Ambitionen entwickeln. Wenn nicht proaktiv, wären Sie zumindestens attraktive Übernahme- bzw. Kooperationspartner… eieiei, jetzt gehen meine Gedanken wieder mit mir durch – Ihr seht, es ist und bleibt einfach eine unglaublich spannende Branche!