Marcus Tandler

STRATO – eine Horrorstory…

Endlich wieder online! Meine WC Weltreise hat auch im Internet eine Weltreise unternommen, und ist auf diversen großen US-Seiten gefeatured worden. Ausschlaggebend war hierfür der amerikanische News-Syndikator Digg.com, wo ich noch heute mit über 4.600 Diggs auf der Topliste mit den besten News der letzten 7 Tage stehe…
Mit über einer Millionen Besuchern pro Tag ist Digg.com derzeit die heißeste Geheimwaffe der US-SEOs – und jetzt weiß ich auch wieso 🙂

Bereits in den ersten paar Stunden meiner Top-Platzierung dort ging mein Server einige Male in die Knie, und bis zum heutigen Tag sind mehr als 180.000 Besucher durch Digg.com auf dem JOBlog gelandet! Eine Startseitenplatzierung auf dem mittlerweile zu Yahoo gehörenden Bookmarkservice Del.icio.us und Top-Stumble bei StumbleUpon später, kamen nochmal knapp 50.000 Besucher. Weitere 70.000 Besucher kamen über Blogs, die meine Story verlinkten (alleine Technorati zählt bereits 280 neue Blogs!) und Foren etc. Ich selber konnte in meinen Logs über 1.000 neue Referrer (ergo neue Seiten, die mich verlinken) zählen!
Laut Alexa (Hallo Herr Kenk!) war ich sogar einen Tag lang die 2.740-häufigst besuchte Seite in Deutschland 🙂 (in Bulgarien sogar Platz 2.216 dank einem Link auf der größten bulgarischen Nachrichtenseite…)

Naja, auf jeden Fall wurde dieser Besucheransturm meinem Provider Strato wohl ein wenig zu viel…
So bekam ich vergangenen Donnerstag eine Abmahnung (!), weil ich den Traffic unerlaubterweise überschritten hätte!

Aus den genannten Gründen sind wir gezwungen und berechtigt, Sie hiermit aufzufordern, dass Sie Ihre Internet-Präsenzen überarbeiten.

Überarbeiten?? Bitte was? Wie soll bzw. kann ich denn meinen Blog überarbeiten, dass weniger Leute auf meinem Blog landen? Abschalten? Den Stecker ziehen? Guter Witz Strato!

Sofern ich dieser Aufforderung nicht Folge leisten würde, drohte mir Strato mit einem vertraglich vereinbarten Sonderkündigungsrecht, und nötigte mich zudem noch eine Unterlassenserklärung zu unterschreiben! … mmhhh… Moment mal, ich soll also eine Erklärung abgeben, dass ich dafür Sorge trage, dass nicht zu viele Besucher meinen Blog besuchen? Lustiger ist noch, dass ich laut der Strato eigenen AGB nicht verpflichtet bin, eine derartige Unterlassungserklärung abzugeben. Es steht nirgendwo geschrieben, dass bei Überschreiten des Traffics, Stratos berechtigt ist, mich aufzufordern, meine Webseite zu überarbeiten. Ebensowenig ergibt sich hieraus ein Anspruch auf Abgabe einer Unterlassungs- bzw. Verpflichtungserklärung! (Vielen Dank an meinen excellenten Anwalt!)

Da ich also Stratos Aufforderung nicht nachkommen wollte, zog der Berliner Provider heute morgen den Stecker (ohne die eigens veranschlagte Frist zu wahren!) – WTF??? Bei Strato will man anscheinends wirklich nicht, dass die Kunden mit Ihren Webseiten erfolgreich sind… ?! Naja, wie auch immer – jetzt bin ich endlich wieder online, der Besucheransturm ebbt weiter ab (derzeit noch knapp 10.000 bis 15.000 Besucher pro Tag), so dass ich nun auch wieder normal bloggen kann! In diesem Sinne, euch allen da draußen nen tollen Start in die Woche!

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen:

  • No related posts