Marcus Tandler

Zahmes Monster in liebevolle Hände abzugeben

Die Gerüchteküche brodelt mal wieder heftig – hat der Axel Springer Konzern wirklich ein Übernahmeangebot für Monster Worldwide abgegeben? Ist ja wahrlich kein neues Gerücht, so mutmaßen diverse Stellen, dass noch dieses Jahr das Monster in neue liebevolle Hände übergeben wird. Springer hat ja gerade letzten Monat die Siegburger von MeineStadt.de übernommen, deren excellente Google-Rankings im Job- & Karriere-Umfeld sicherlich ein netter Asset für das hauseigene StepStone sind. Monster hingegen scheint mir das weit schlechtere Asset, auch wenn die Braut ja gerade extrem aufgehübscht wird. Dennoch strauchelt das Monster gerade ein wenig orientierungslos durch die Gassen, und vorschnell gefeierte Innovationen wie das Social Recruiting Tool BeKnown konnten nie wirklich signifikanten Speed aufnehmen (hier zog ja unlängst ein StartUp zweier Studenten der Stanford University mit dem Namen Identified an Facebook-Notify-Spammer BranchOut vorbei). Es bleibt spannend…

Falls Sie dieses Thema interessiert, sollten Sie auch lesen: